Anzeige
Das waren die Wochen
Das waren die Wochen

Diesmal haben wir Neuigkeiten aus den letzten beiden Wochen des Jahres zusammengefasst.

Shadows by the Waterhouse des Entwicklers Raphael Vogt kann seit dem 17. Dezember bei itch.io für den Mindestpreis von 3 US-Dollar erworben werden.

Bereits im November hat der Entwickler slasher sein kostenloses Fanadventure Conspiracy: Below Zero veröffentlicht. In einem Brief an das FBI wird der Mythos bestätigt, dass Hitler in einer Eiskammer (bekannt als "Below-Zero") eingefroren wurde, um in einer zukünftigen Zeit zurückgebracht zu werden. Die FBI-Agenten Malden und Leech müssen nun den verblüffenden Verschwörungsfall abschließen, den die Regierung nicht anerkennen wird. Ebenfalls kostenlos ist Episode 97 - Tollhaus Weihnachten aus dem Maniac Mansion Mania - Universum. Diese wurde pünktlich zu Weihnachten von dem Entwickler Fatal Hoch Zwei veröffentlicht und kann im entsprechendem Thread in unserem Forum heruntergeladen und bewertet werden. Auch das neue Fanadventure unseres Redakteurs Tobias 'FireOrange' Schmitt Meteorhead: Die Qual des Wals steht seit dem 24. Dezember zum kostenlosen Download bereit.

Das zweite Buch von Die Säulen der Erde ist mittlerweile auch bei GOG verfügbar. Käufer des Season Pass können die Episode kostenlos downloaden. Der Season Pass ist für 29,99 Euro erhältlich. Episode 5 von Minecraft: Story Mode – Season Two ist am 19. Dezember erschienen. Damit ist die zweite Staffel nun komplett. Sie kostet bei GOG 22,99 Euro. Bei Steam ist sie aktuell für reduzierte 11,49 Euro erhältlich. Episode 2 von Symploké: La Leyenda de Gustavo Bueno ist am 22. Dezember auf Steam erschienen (1,99 Euro). Englische Untertitel sind vorhanden, die Sprachausgabe ist allerdings auf Spanisch gehalten. Episode 1 ist kostenlos spielbar. The Darkside Detective hat zu Weihnachten über ein kostenloses Update einen neuen Fall erhalten. Das Spiel kann momentan für reduzierte 8,61 Euro bei Steam erworben werden. Bei GOG kostet es 11,49 Euro.

Der Entwickler Atlus hat ein Remaster für Playstation 4 und Playstation Vita zu seinem 2011 erschienenem Spiel Catherine angekündigt. In der Geschichte mit Puzzle-Einlagen ging es um Vincent, der sich zwischen seiner Verlobten Katherine und der heißblütigen Catherine entscheiden musste. Catherine: Full Body wird dabei technisch erneuert und bekommt eine dritte, neue Spielfigur, weitere Enden und Zwischensequenzen. Der Erscheinungstermin in Japan ist für Winter 2018 geplant. Mittlerweile steht fest, dass das Spiel auch in Europa veröffentlicht wird. Auf welchen Plattformen und wann, ist allerdings noch nicht sicher.

Unforeseen Incidents ist nun auf einer eigenen Seite bei Steam zu finden. Erscheinen wird das Spiel am 1. Februar 2018. Auch Lamplight City hat eine Steam-Seite erhalten. Das Detektiv-Adventure soll im zweiten Quartal 2018 veröffentlicht werden.

Titanic: Adventure Out of Time ist ursprünglich bereits 1996 erschienen. Nun kann das Spiel bei GOG erworben werden. Dort kostet es aktuell reduzierte 4,59 Euro.

Double Fine wünscht auf YouTube "Happy Holidays" und blickt in dem Video auf die Höhepunkte im Jahr 2017 zurück. Ebenfalls auf YouTube ist ein erstes Gameplay-Video zum First-Person-Adventure Asylum erschienen.

Ihr habt Hinweise und Themen für unsere Nachrichten und die "Das war die Woche"-Rubrik? Immer her damit!
Schreibt uns einfach eine Nachricht mit ein paar erklärenden Sätzen und den entsprechenden Links. Sollten wir die Neuigkeit verarbeiten, werdet ihr selbstverständlich genannt.

Kommentare

2

Benutzer-Kommentare

Fürs nächste Update: Ich habe gerade gesehen, dass inzwischen auch Death Gate auf GoG verfügbar ist.
LittleRose
  • 04.01.18    
  • 22:21   

Fürs nächste Update: Ich habe gerade gesehen, dass inzwischen auch Death Gate auf GoG verfügbar ist.

 
Ein Lebenszeichen von Asylum? Da werden die Entwickler doch selbst herzlich lachen müssen, wo sie schon vor 3 Jahren!!! Reklame für ihr nächstes Spiel The Case of Charles Dexter Ward mit kleinem Trailer machten. Also zur gleichen Zeit, als sie noch und schon an Asylum werkelten. Alles klar.
Saltatio
  • 04.01.18    
  • 20:24   

Ein Lebenszeichen von Asylum? Da werden die Entwickler doch selbst herzlich lachen müssen, wo sie schon vor 3 Jahren!!! Reklame für ihr nächstes Spiel The Case of Charles Dexter Ward mit kleinem Trailer machten. Also zur gleichen Zeit, als sie noch und schon an Asylum werkelten. Alles klar.

 
 
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.